Sie befinden sich hier: Startseite | Fortbildungen

 

 

 

 

Vom Wort zur Musik

Elementares Musizieren mit Senior*innen

Termin: 18.04.2020, 10-17 Uhr
Ort: Musikschule der Hansestadt Lüneburg, Sankt-Ursula-Weg 7, 21335 Lüneburg

Inhalt: „Die pädagogisch zu bewältigende Aufgabe war: Wie hilft man Menschen, die motorisch gehandicapt und musikalisch unerfahren sind, bestimmte Rhythmen zu schlagen; denn rhythmische Strukturen gilt es zu schaffen, will man nicht im chaotischen Geräusch landen. Die Beobachtung, dass unsere Sprache – vor allem in der Poesie, aber auch sonst oft – rhythmisch geprägt ist bzw. sich prägen lässt, führte zu dem grundlegenden Konzept, über das gesprochene Wort zur Musik zu gelangen.“  (E. Malitius) Die Teilnehmenden werden schrittweise an das elementare Musizieren mit Senioren*innen herangeführt: Einfache Sprachrhythmen dienen als Voraussetzung für musikalische Rhythmen. Das freie Musizieren nach einem vorgegebenen Rhythmus ebnet den Weg zur pentatonischen Melodie und einfachen Call and response-Modellen. Unterschiedliche Rhythmen werden mit Beispielen aus dem Alltag eingeübt. Der Kanon als einfachste Form der Mehrstimmigkeit, die ostinate Begleitung von Kanons sowie die Kombination einfacher Versatzstücke mit den Möglichkeiten der Improvisation sind weitere zentrale Bausteine beim elementaren Musizieren mit Senior*innen.

Dozent: Eberhard Malitius ist seit 2006 auf das Singen und Musizieren mit älteren Menschen spezialisiert. Liederhefte mit neuen Liedern für Senioren und ein Buch über die Grundlagen des elementaren Musizierens mit Senioren sind im Strube Verlag erschienen.

Kosten: 40 € für VdM-Musikschullehrkräfte, 50 € für externe Teilnehmende
Weitere Informationen und Anmeldung



Artikel publiziert am: Samstag, 18. April 2020