FÄCHERÜBERGREIFEND: Neue Medien im Instrumentalunterricht

Praktische Ideen zur methodisch-inhaltlichen Umsetzung


Neue Medien bieten eine Fülle an Möglichkeiten, den Instrumentalunterricht zu bereichern. Ob Theorie, Hörschulung, praktische Übungen oder Unterrichtsorganisation – richtig eingesetzt, werden Smartphone, Tablet & Co. zur willkommenen Ergänzung pädagogischer Prozesse. Vor allem der Bereich der Musik-Apps stellt ein besonders interessantes Forschungsfeld dar. Benutzerfreundliche Oberflächen und nahezu grenzenlose Verfügbarkeit machen Smartphone und Tablet zu Werkzeugen, die eine maximale Integration von Schüler*innen unterschiedlicher Bildungshintergründe und sozialer Schichten ermöglichen. Auch für den Instrumentalunterricht gibt es unzählige Apps. Und nahezu täglich kommen neue hinzu. Aufgrund der ständigen Bewegung am App-Markt erscheint eine bloße Einführung in einzelne Neuerscheinungen wenig zielführend.

Die Fortbildung mit Max Gaertner bietet eine grundlegende Einführung in die Arbeit mit Neuen Medien und Musik-Apps sowie deren kreative Potenziale für den Instrumentalunterricht. So können Lehrkräfte den Einsatz moderner Technik innerhalb bestehender oder neuer Unterrichtskonzepte gestalten und sich optimal auf die kreative Arbeit mit Smartphones und Tablets vorbereiten.

Ein eigenes Tablet kann mitgebracht und im Laufe der Fortbildung eingesetzt werden. Eine Teilnahme ist jedoch auch ohne eigenes Endgerät möglich.

Zielgruppe: Musikschullehrkräfte, Musiklehrer*innen

Veranstalter:
Landesverband niedersächsischer Musikschulen e.V.

ReferentIn

Max Gaertner

Porträt

Max Gaertner ist Musiker, Autor und Pädagoge. Als Perkussionist bewegt er sich zwischen zeitgenössischer und experimenteller elektroakustischer Musik. Konzerte und Workshops führten ihn nach Europa, Asien sowie in die USA und es ergaben sich Engagements bei den Berliner Philharmonikern, dem Ensemble Modern sowie eine Zusammenarbeit mit der Performance-Künstlerin Marina Abramovic ́. Max Gaertner ist Leiter des JugendPercussionEnsemble Hessen, entwickelt zeitgenössische Formate im Bereich Musikvermittlung und hält regelmäßig Vorträge im Rahmen von Fortbildungen und Kongressen. Er promoviert zum Thema performativer Konzepte elektroakustischer Kompositionen und betreibt den Podcast WEITES FELD sowie die digitalen Plattformen drmX® und afam.® Amt für abgefahrenen Musikunterricht.

 

Datum

18.02.2021

Nummer

51

Zeit

10:00–13:00 Uhr

Ort
Zoom
Online
Teilnehmer*innen aus VdM-Musikschulen

€ 70,00

Externe Teilnehmer*innen

€ 80,00


Zur Übersicht