Sie befinden sich hier: StartseiteLandesverband | Aktuelle Meldungen

Kontakt

Landesverband niedersächsischer
Musikschulen e.V.

Arnswaldtstraße 28
30159 Hannover

Telefon  0511 - 159 19
Fax  0511 - 159 01
e-mail  info(at)musikschulen-niedersachsen.de

Donnerstag, 26. Januar 2017, Landesverband niedersächsischer Musikschulen

Neuer Schub für Popmusik aus Niedersachsen

Kooperation von Institutionen will Musiker professionell fördern

Die Landesarbeitsgemeinschaft Rock in Niedersachsen e.V., der Landesmusikrat Niedersachsen e.V. und die Musikland Niedersachsen gGmbH werden zukünftig enger zusammenarbeiten. Ziel ist die verstärkte Förderung der Popmusik im Land.
Mit dieser Kooperation erhalten Niedersachsens Pop-Musiker endlich einen verlässlichen Partner auf dem Weg zur Professionalisierung. Damit sollen strukturelle Nachteile im Vergleich mit anderen Bundesländern ausgeglichen werden. Bislang war die Musikindustrie in Niedersachsen vergleichsweise schwach ausgeprägt und zudem schlecht vernetzt.
 
Der Landesmusikrat Niedersachsen hat die derzeitige Situation der niedersächsischen Popmusik erörtert und ein Thesenpapier mit dem Titel „Es ist mehr drin“ erstellt. Vom Fördern des Erlernens eines Instruments über Proberäume und Auftrittsmöglichkeiten bis zum nachhaltigen Unterstützen einer musikalischen Karriere zeigen die Thesen den Handlungsbedarf und konkrete Lösungsansätze auf.
Mit der engen Zusammenarbeit zwischen LAG Rock, Landesmusikrat und Musikland soll die vielfältige und kreative Popmusikszene in Niedersachsen schnell und spürbar verbessert werden. Musiker, Veranstalter, Spielstätten, Musikinitiativen und Schulen sollen von eng verzahnten und intensiv abgestimmten Angeboten profitieren.
 
Darüber hinaus werden aber Politik, Verwaltungen, finanzielle Förderer und auch Medien gefordert, sich stärker zu engagieren. „Seit vielen Jahren gibt es Nachwuchswettbewerbe, aber es fehlt Hilfe für eine nachhaltige Karriereperspektive“, beschreibt Vera Lüdeck, Geschäftsführerin der LAG Rock, die Situation.
 
Ein weiteres Ziel ist eine Tournee- und Exportförderung. Gunnar Geßner vom Musikland: „Gemeinsam mit niedersächsischen Spielstätten kann eine Marke geschaffen werden, die ausgewählte Künstler in den Fokus rückt und spezielle Tourneen präsentiert und unterstützt.“
 
„In der Gründungsförderung werden Musiker und Bands nicht speziell berücksichtigt“, bemängelt Hendrik Deutsch vom Landesmusikrat. Daher hat die neue Kooperation ein Dialogforum für populäre Musik angeregt, das im Februar 2017 in Hannover stattfinden wird. Es wird Raum für einen Diskurs zwischen Politik, Arbeitsgruppen verschiedener Ministerien, den Industrie- und Handelskammern, Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen, Musikschaffenden und Künstlern, Förderern, Verbänden, Akteuren der Kreativwirtschaft und Existenzgründern bieten, um den Gründergeist zu fördern und den Künstlern zu ermöglichen, von Pop- oder Rockmusik leben zu können.

Gesamte Pressemittelung lesen
Gesamtes Interview lesen

Mehr Infos:
www.lmr-nds.de
www.lagrock.de
www.musikland-niedersachsen.de