Sie befinden sich hier: Startseite | Fortbildungen

„Inklusion gestalten, Diskriminierung abbauen“

Praxisreflexion und Praxisentwicklung mit Anregungen aus der Anti-Bias-Arbeit

Termin: 18.11.2017, 10-17 Uhr

Ort: Musikschule der Landeshauptstadt Hannover

Inhalt:
Was bedeutet Inklusion für meine eigene Tätigkeit an Musikschulen? Wie können die Angebote an der Musikschule diskriminierungssensibel gestaltet werden? Wie kann man sensibel und wertschätzend gegenüber allen Schülern auftreten – unabhängig von Herkunft, Aufenthaltsstatus, Geschlecht, körperlichen oder physischen Fähigkeiten sowie der sexuellen Identität? Dieses Seminar ermöglicht einen Einstieg, um über diese Fragen nachzudenken und miteinander in einen Austausch zu kommen. Dabei bietet der in den USA und Südafrika entwickelte Anti-Bias-Ansatz wichtige Anhaltspunkte an, um für die eigene Praxis diskriminierungskritisch zu reflektieren und zu entwickeln. Ziel des Seminars ist es, Musikschullehrkräfte darin zu stärken, Ausgrenzungs- und Diskriminierungsverhältnisse bewusster zu reflektieren um ihnen entschieden und kritisch entgegentreten zu können. Im Seminar wird mit erfahrungsorientierten Übungen sowie mit Methoden der kollegialen Beratung gearbeitet.

Zielgruppe: Musikschullehrkräfte, Musiklehrer

Dozent: Bettina Schmidt ist Diplom-Pädagogin und Bildungsreferentin mit den Schwerpunkten Diskriminierungs- und Rassismuskritik. Toan Nguyen ist Diplom-Pädagoge, freiberuflicher Bildungsreferent im Themenfeld Antidiskriminierung, Diversity und Empowerment sowie systemischer Coach und Prozessbegleiter.

Kosten: 50 € für VdM-Musikschullehrkräfte; 60 € für externe Teilnehmer

Anmeldung: events.clicla.me/EventTool/event/1063/



Artikel publiziert am: Samstag, 18. November 2017